Pizzaofen-Tipps

Juli 18, 2017, posted in Mini-PizzaofenMini-Pizzaofen für zuhause

Suchen Sie einen Pizzaofen für zuhause?

Dann sollten Sie unbedingt diesen Artikel lesen.

Für den privaten Gebrauch gibt es verschiedene Modelle für unterschiedliche Anwendungen.

Grundsätzlich sollten Sie wissen, dass eine frische Pizza oder ein Flammkuchen sehr hohe Temperaturen für ein optimales Backergebnis benötigt.

Eine Tiefkühlpizza wiederum würde bei zu hohen Temperaturen am Boden verbrennen.

Pizzaofen für Tiefkühlpizza
Pizzaofen für Tiefkühlpizza

Mit einem Pizzaofen für Tiefkühlpizzen haben Sie deshalb keine Zeitersparnis gegenüber einem normalen Backofen.

Da Sie jedoch viel weniger Luft und Metall erhitzen müssen, sparen Sie zumindest Energie, wenn Sie einen  Pizzaofen für Tiefkühlpizza verwenden.

Für Tiefkühlpizzen genügen 280-300°C. Dafür sind fast alle auf dem Markt befindlichen Modelle geeignet.

Wir empfehlen hier den Pizzaofen APZ400 von Bestron, da man diesen Ofen aufgeklappt auch hervorragend als Tischgrill verwenden kann.

In nur 10-12 Minuten ist eine Tiefkühlpizza fertig.

Bei frischen Pizzen benötigt man Temperaturen von 380-420°C.

Leider erreicht fast keines der günstigen Mini-Pizzaofen-Modelle diese Temperaturen, obwohl Hersteller wie G3ferrari dies nach wie vor angeben.

Aufgrund der sogenannten A12-Verordnung (inzwischen abgelöst durch die A13-Verordnung) der EU dürfen Herde und Öfen außen nur noch bestimmte maximale Temperaturen erreichen.

Während vor der Umsetzung dieser Verordnung fast alle Pizzaöfen 420-470°C erreichten, schafft dies bis heute kein einziger Tisch-Pizzaofen ohne Manipulationen.

Im Internet wird oftmals behauptet, dass die Öfen gedrosselt wurden. Das ist so nicht immer richtig.

Meistens haben die noch auf dem Markt befindlichen Öfen die ursprüngliche Technik unter Haube, erreichen jedoch aufgrund der mechanischen Umbauten die alten Temperaturen nicht mehr.

Einige dieser Mini-Pizzaöfen erreichen zwar einmal die 400°C oder knapp darunter, kühlen danach jedoch teilweise weit unter 300°C ab, indem sie sich abschalten und die Hitze nur noch aus dem Stein kommt.

Jeder kann sich sicherlich vorstellen, dass ein Pizza ohne Oberhitze und 15-20Minuten Backzeit nur noch für die Tonne taugt.Pizzaofen Alfredo DLD9070 von Bestron

Einzig der Pizzaofen Alfredo DLD9070 kann durch Aufbau eines kleinen Lüfters dauerhaft über 400°C betrieben werden ohne dass man das Gerät öffnen oder an der Elektrik etwas manipulieren müßte.

Den Pizzaofen Alfredo gibt es mit und ohne glasiertem Cordieritstein.

Dieser Stein ist wesentlich haltbarer und pflegeleichter als die Original-Pizzasteine aus Schamotte.

Die Glasur verhindert die dunklen Flecken und ermöglicht das Abwaschen des Steines.

Pizzaofen GGF MicroAAllen Mini-Pizzaöfen gemeinsam ist die niedrige Bauhöhe.

Für sogenannte amerikanische Pizzen, Pizza Calzoni, Pizzen die stark Blasen werfen oder mit viel Belag sind diese Pizzaofen für zuhause daher nicht oder nur bedingt geeignet.

Für diese Anwendungen sollte man etwas tiefer in die Tasche greifen und sich einen kleinen Profi-Pizzaofen anschaffen.

Einige Modelle,wie der Pizzaofen Micro-A von GGF, erreichen hier reale 500°C, sind im Backraum 11cm hoch und können mit 230V betrieben werden.

Diesen Pizzaofen gibt es mit und ohne Schauglas.

Wer darin auch Brot backen möchte, sollte sich den Pizzaofen Mikro-A mit 18cm Innenhöhe ansehen.

Eine weitere Variante an Mini-Pizzaofen sind die als Pizzarette bekannten Modelle mit einer Terracotta-Kuppel.

Bei diesen Tisch-Pizzaöfen, die es je nach Pizzarette stone von foodfunHersteller für 4,6 oder 8Personen gibt, werden kleine Teiglinge von ca. 7cm Durchmesser ausgestochen und am Tisch nach Belieben belegt.

Die Mini-Pizzen werden auf einer kleinen Schaufel in den Ofen geschoben und je nach Modell entweder auf der Schaufel oder auf einem heißen Stein gebacken.

Die Backzeit beträgt 8-12Minuten, auch wenn die Hersteller teilweise kürzere Backzeiten angeben.

Für Partys und in geselliger Runde ist das ein Rießenspaß, auch wenn man in diesen Öfen aufgrund der zu geringen Temperaturen von 300-350°C keine perfekten Pizzen backen kann.

Wer mit dem 8-Personen-Modell liebäugelt, sollte besser 2 Pizzaretten für 4Personen kaufen, als eine für 8Personen.

Wenn der Ofen in der Tischmitte steht, reicht oft die Armlänge nicht aus um die kleinen Pizzen vom Sitzplatz in den Ofen schieben zu können.

Aufgrund der großen Öffnungen in der Kuppel geht hier auch viel Hitze verloren, was sich negativ auf die Backzeit auswirken kann.

Die besten Erfahrungen haben wir mit der Pizzarette stone gemacht. Hier kann direkt auf dem heißen Stein gebacken werden, was sich positiv auf das Backergebnis auswirkt.

In fast allen Modellen mit Terracottakuppel könnte auch eine Tiefkühlpizza gebacken werden.

Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Marken, die fast alle baugleich sind.

Die am längsten auf dem Markt befindlichen Modelle sind der Pizzadom und die Pizzarette Original.

Beide Marken sind in Deutschland geschützt, so dass man sicher gehen kann, auch ein Original zu erhalten.

Die Pizzarette Original wird in Deutschland von der Firma emerio vertrieben.

Die Marke ist durch die Firma food&fun geschützt.

Alles andere sind meistens billige Kopien.

Hier lohnt es sich ein paar Euros mehr auszugeben und auf eine bekannte Marke zu setzen, denn der Schwachpunkt sind die Heizspiralen, welche bei vielen Nachbauten schon nach kurzer Zeit durchbrennen.

Zusammenfassung:

Sie wissen jetzt, worauf Sie achten sollten, wenn Sie einen Pizzaofen für zuhause suchen.

Sie wissen, dass man für eine Tiefkühlpizza einen Ofen mit niedrigeren Temperaturen wählen kann.

Sie wissen jetzt, dass nur wenige preiswerte Modelle aufgrund einer EU-Verordnung für frische Pizzen notwendige Temperaturen von 400°C erreichen.

Sie wissen, dass für hohe Pizzen und Calzone die günstigen Modelle aufgrund ihrer Bauhöhe ungeeignet sind.

Sie wissen jetzt welche Modelle und Marken für Minipizzen geeignet sind.

Weitere Informationen und Links:

Pizzaofen für Tiefkühlpizzen
Pizzaofen für frische, normal hohe Pizzen
Pizzaofen für frische und hohe Pizzen
Pizzaofen für Minipizzen

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Mini-Pizzaofen für zuhause
5 (100%) 3 votes

Noch Fragen? Dann schreiben Sie uns einfach oder nutzen die Kommentarfunktion.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

written by sysadmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

unsere letzten Artikel

Hier finden Sie Tipps zum Bau oder Kauf eines Pizzaofens

Sie suchen einen Pizzaofen und möchten sich zunächst informieren, was es beim Kauf eines Pizzaofens alles zu beachten gilt oder welche Unterschiede es gibt? Dann sind Sie hier genau richtig! Zunächst sollten wir klären, ob Sie einen Pizzaofen für die Gastronomie benötigen oder eher für den privaten Haushalt. Vielleicht suchen Sie sogar ein Profigerät für ihren…

weiterlesen
Pizzaofen für den Garten

Hier erfahren Sie alles über Pizzaöfen für den Garten. Angefangen bei gesetzlichen Vorschriften über den Bau des Fundaments, der idealen Größe bis zur Inbetriebnahme. Möchten Sie Ihren Pizzaofen für den Garten komplett selbst bauen oder soll es ein Bausatz sein? Vielleicht ist sogar ein fertig gemauerter Holzbackofen die bessere Alternative? Auf diesen Seiten werden alle ihre Fragen…

weiterlesen
Teigknetmaschine

Einen Pizzateig muss man mindestens 20-40 Minuten von Hand kneten, damit sich genügend Klebereiweiß entwickelt und Sauerstoff in den Teig eingearbeitet wird. Das ist vor allem für Ungeübte sehr Kräftezehrend. Wesentlich einfacher und schneller geht es mit einer Küchenmaschine. Doch nicht jede Küchenmaschine ist dafür geeignet. TeigknetmaschineBewerten Sie diesen Post Ähnliche Beiträge

weiterlesen
Pizzaschaufeln und Pizzaschieber

Das wohl am meisten verwendete Zubehör ist eine Pizzaschaufel oder Pizzaschieber. halbrunde Modelle aus Holz oder Metall. Diese werden oft mit den günstigen Mini-Pizzaofen-Modellen mitgeliefert. Die Holzschieber sind meistens aus billigstem Sperrholz und verziehen sich nach kurzer Zeit unter dem Einfluß von Feuchtigkeit. Die halbrunden Metallschieber sind da wesentlich haltbarer. Es erfordert etwas Übung um eine…

weiterlesen
Das Einbrennen des Holzbackofens

Das richtige Einbrennen eines neuen Holzbackofens reduziert die Größe und Anzahl der entstehenden Haarrisse Das Einbrennen ist deshalb eine der wichtigsten Arbeiten beim Bau eines Holzbackofens. Alles was Sie dazu wissen müssen, erklären wir in diesem Beitrag. Das Einbrennen des HolzbackofensBewerten Sie diesen Post Ähnliche Beiträge

weiterlesen