Pizzaofen-Tipps

August 6, 2017, posted in Pizzaofen für den GartenDas Einbrennen des Holzbackofens

Das richtige Einbrennen eines neuen Holzbackofens reduziert die Größe und Anzahl der entstehenden Haarrisse

Das Einbrennen ist deshalb eine der wichtigsten Arbeiten beim Bau eines Holzbackofens.

Alles was Sie dazu wissen müssen, erklären wir in diesem Beitrag.

Der neue Holzbackofen steht endlich fix und fertig an seinem vorgesehenen Platz und man möchte endlich seine erste Pizza aus dem Holzbackofen backen.

Doch Vorsicht! – üben Sie sich unbedingt noch ein paar Tage in Geduld.

Ein frisch gemauerter Steinbackofen muss langsam und gründlich über einen Mindestzeitraum von 5Tagen getrocknet werden.

Dies vermeidet oder reduziert die Rißbildung oder sogenannte Haarrisse.

Rißbildung entsteht durch expandierenden Dampf im Stein und Zement, wenn der Ofen bei sehr hohen Temperaturen betrieben wird, so lange er noch nicht vollständig getrocknet ist.

Tag1: Das erste Feuer

Entfachen Sie ein kleines Feuer in der Mitte des Ofens und lassen Sie die Ofentür offen.

Verwenden Sie kleine, trockene Holzscheite und legen Sie diese über mehrere Stunden immer wieder nach.

Dabei sollten die Temperaturen 150°C nicht überschreiten.

Lieber 50°C weniger als 50°C zu hoch.

Schließen Sie die Ofentür, damit der Ofen langsam über Nacht abkühlen kann.

Eventuell finden Sie bereits jetzt erste kleine Haarrisse.

Keine Panik – das ist völlig normal.

Versuchen Sie während der Einbrennphase bitte nicht die entstehenden Risse zu reparieren.

Tag 2:

Wiederholen Sie den Prozess mit einem größeren Feuer und überschreiten Sie dabei nicht 170°C

Auch hier gilt: Lieber 50°C weniger als 50°C zu hoch.

Schließen Sie die Ofentür, damit der Ofen langsam über Nacht abkühlen kann.

Tag 3:

Wiederholen Sie den Prozess mit einem größeren Feuer und überschreiten Sie dabei nicht 200°C

Und wieder gilt: Lieber 50°C weniger als 50°C zu hoch.

Schließen Sie die Ofentür, damit der Ofen langsam über Nacht abkühlen kann.

Tag 4:

Wiederholen Sie den Prozess mit einem größeren Feuer und überschreiten Sie dabei nicht 230°C

Schließen Sie die Ofentür, damit der Ofen langsam über Nacht abkühlen kann.

Tag 5:

Wiederholen Sie den Prozess mit einem größeren Feuer und überschreiten Sie dabei nicht 260°C

Schließen Sie die Ofentür, damit der Ofen langsam über Nacht abkühlen kann.

Wie das Einbrennen geht, sehen Sie in diesem Video:

Tag 6: es ist geschafft!

Ab jetzt dürfen Sie den Steinofen auf maximale Temperatur erhitzen.

Die idealen Temperaturen für Pizza oder Flammkuchen in einem Holzbackofen liegen bei 300-350°C Wandtemperatur.

Jetzt sollten auch die entstandenen Haarrisse verschlossen werden.

Haarrisse reparieren

Erst nachdem der Ofen zum ersten oder zweiten Mal auf Backtemperatur aufgeheizt wurde, werden die entstandenen Haarrisse verschlossen.

Haarrisse sind am größten, wenn der Ofen heiß ist.

Deshalb wird die Reparatur von Haarrissen im heißen Zustand gemacht.

Wenn Sie einen verputzten Ofen haben, verwenden Sie die mit dem Ofen mitgelieferte Spezialfarbe.

Mit Hilfe eines Malerpinsels wird die Farbe in die Risse gedrückt.

Bei korkbeschichteten Öfen verwenden Sie die mitgelieferte Korkpaste.

Mit Hilfe einer kleinen Maurerspachtel wird die Korkmasse in die Risse gedrückt.

Tipp: Schneiden Sie entlang des Risses mit einem Teppichmesser den Kork V-förmig etwas aus, damit er besser haftet.

Ist die Außenkuppel aus Stein, verwenden Sie etwas dünn angemischtem Ofen- oder Schamottemörtel.

Diesen Mörtel drücken Sie mit Hilfe eines Schwammes in den Haarriss.

Wenn der Ofen abkühlt, werden die Reparaturmassen beim zusammenziehen des Risses in den Spalt gedrückt.

In der Regel genügt ein einmaliges Ausbessern.

Manchmal muss dieser Vorgang  noch 1-2Mal wiederholt werden bis der Haarriss endgültig verschlossen ist.

Tipp: Am Übergang von der Kuppel zur Front entstehen aufgrund unterschiedlicher Materialien die meisten Haarrisse.

Kleben Sie die Frontsteine mit vorher Malerkrepp ab, damit die Steine sauber bleiben.

Rund um das Kamin ist es am heißesten. Hier verbrennt der aufgebrachte Kork relativ schnell. Auch der Putz kann hier zerbröseln.

Diese Stellen können Sie mit Hochtemperaturkleber oder mit K2 Hochtemperatursilikon verschließen.

Wie man die Haarrisse repariert, sehen Sie in diesem Video:

Noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular oder schreiben einen Kommentar unter diesen Beitrag.

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?


Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

written by sysadmin

6 Replies to “Das Einbrennen des Holzbackofens”

  1. Guten Tag,
    Ich bin Stolzer Besitzer eines Pizzaofens im Garten.
    Ich lese gerade den Tipp bezüglich dem einfeuern. Finde ich echt gut.
    Es steht über nacht auskühlen lassen. Indemfall nicht putzen oder ausräumen?
    Also das Feuer 3 Stunden brennen lassen gem. den angegeben Temperaturen und danach die Tür schliessen und auskühlen lassen über Nacht. und an nächsten Abend das selbe?

    Freundliche Grüsse
    Claudio Rodrigues

    1. Hallo Herr Rodriguez,
      wenn die Temperatur erreicht ist, kann die Tür und der Schieber am Kamin geschlossen werden.
      Sinn und Zweck des Einbrennens ist, die im Mauerwerk verbliebene restfeuchte langsam herauszudrängen.
      Dadurch verringert man die Bildung und die Größe von Haarrissen.
      Wenn es eilig ist, dann kann man auch morgens und abends aufheizen – man kann aber auch mehrere Tage dazwischen vergehen lassen.

  2. Vielen Dank für Ihre Antwort. Wie arbeite ich mit Abluft schieber und tür lüftung? Wie reagiert die temperatur?
    Und wie erhalte ich die temperatur? Freundliche Grüsse Claudio

    1. Während dem Pizza backen ist der Abluftschieber und auch die Zuluft immer offen.
      Pizza mag es heiß 🙂
      Beim Anfeuern läßt man die Tür offen bis das Feuer (in der Mitte des Ofens) richtig brennt.
      Danach schließt man die Tür und läßt den Schieber in der Tür offen.
      Manchmal ist es hilfreich auch die Tür einen Spalt offen zu lassen, damit das Feuer mehr Luft bekommt.
      Das hängt jedoch auch von der Bauart ab.
      Anschließend die Glut auf eine Seite oder in U-Form schieben und auskehren.

      Zum Brot backen schließt man beide Schieber und holt die Glut aus dem Ofen heraus.
      Der Ofen darf nicht zu heiß sein zum Brot backen, da ansonsten die Kruste hart wird und verbrennen kann.
      Je nach Ofengröße und Anzahl Brote im Ofen sind 200-250°C ausreichend.
      Da muß man etwas probieren um die für seinen Ofen richtige Temperatur herauszufinden.

      1. Vielen dank für diesen Super Service.
        Ich hoffe ich kriege es hin 🙂
        Gestern das 1. Feuer und hatte im Ofen dann knapp 150°.
        Macht richtig spass!!!

        Freundliche Grüsse
        Claudio Rodrigues

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

unsere letzten Artikel

Hier finden Sie Tipps zum Bau oder Kauf eines Pizzaofens

Sie suchen einen Pizzaofen und möchten sich zunächst informieren, was es beim Kauf eines Pizzaofens alles zu beachten gilt oder welche Unterschiede es gibt? Dann sind Sie hier genau richtig! Zunächst sollten wir klären, ob Sie einen Pizzaofen für die Gastronomie benötigen oder eher für den privaten Haushalt. Vielleicht suchen Sie sogar ein Profigerät für ihren…

weiterlesen
Pizzaofen für den Garten

Hier erfahren Sie alles über Pizzaöfen für den Garten. Angefangen bei gesetzlichen Vorschriften über den Bau des Fundaments, der idealen Größe bis zur Inbetriebnahme. Möchten Sie Ihren Pizzaofen für den Garten komplett selbst bauen oder soll es ein Bausatz sein? Vielleicht ist sogar ein fertig gemauerter Holzbackofen die bessere Alternative? Auf diesen Seiten werden alle ihre Fragen…

weiterlesen
Teigknetmaschine

Einen Pizzateig muss man mindestens 20-40 Minuten von Hand kneten, damit sich genügend Klebereiweiß entwickelt und Sauerstoff in den Teig eingearbeitet wird. Das ist vor allem für Ungeübte sehr Kräftezehrend. Wesentlich einfacher und schneller geht es mit einer Küchenmaschine. Doch nicht jede Küchenmaschine ist dafür geeignet. 0.0 00

weiterlesen
Pizzaschaufeln und Pizzaschieber

Das wohl am meisten verwendete Zubehör ist eine Pizzaschaufel oder Pizzaschieber. halbrunde Modelle aus Holz oder Metall. Diese werden oft mit den günstigen Mini-Pizzaofen-Modellen mitgeliefert. Die Holzschieber sind meistens aus billigstem Sperrholz und verziehen sich nach kurzer Zeit unter dem Einfluß von Feuchtigkeit. Die halbrunden Metallschieber sind da wesentlich haltbarer. Es erfordert etwas Übung um eine…

weiterlesen
Das Einbrennen des Holzbackofens

Das richtige Einbrennen eines neuen Holzbackofens reduziert die Größe und Anzahl der entstehenden Haarrisse Das Einbrennen ist deshalb eine der wichtigsten Arbeiten beim Bau eines Holzbackofens. Alles was Sie dazu wissen müssen, erklären wir in diesem Beitrag. Der neue Holzbackofen steht endlich fix und fertig an seinem vorgesehenen Platz und man möchte endlich seine erste…

weiterlesen