Pizzaofen-Tipps

Juli 24, 2017, posted in Pizzaofen für den GartenFundament

Das Fundament ist elementar beim Bau eines Holzbackofens, denn so ein normaler Pizzaofen für den Garten kann schon mal 400kg bis zu 1000kg wiegen.

Was ist beim Bau eines Fundaments zu beachten? Dies wollen wir in diesem Beitrag erklären.

Zunächst einmal gilt zu klären wie groß der Holzbackofen später werden soll. Das Fundament sollte 20% größer als die Grundfläche des Ofens sein.

Hat der Ofen also ein Grundmaß von 1×1 Meter, soll das Fundament 120x120cm groß sein, so dass die Mauern und somit das Gewicht des Ofens nicht auf den Kanten steht.

Wenn man weiß wie groß das Fundament werden soll, muß man als erstes ein Loch graben.
Für die Bodenplatte genügen 15-20cm.

Um das Fundament frostsicher zu machen, muß man weitere Löcher bis zu 60cm tief graben.

In diese Löcher gibt man 20cm Kies als Drainage.

Dann verbindet man die Löcher mit 8mm Baustahl, damit es im Winter nicht reißt.

Jetzt ist es Zeit die Verschalung aus Holzbrettern zu bauen, so dass das Fundament später auch eben ist.

Nun werden die Löcher mit Beton aufgefüllt.

In die Verschalung legt man eine Baustahlmatte.

Als Nächstes wird die Verschalung mit Beton aufgefüllt und mit einem Brett glatt abgezogen.

Den Beton mehrere Tage trockenen lassen.

Dabei darauf achten, dass weder Frost herrscht, noch direkte Sonneneinstrahlung den Beton zu schnell (aus)trockenen lassen.

Das war´s eigentlich schon – klingt einfach? Ist es auch 🙂

Hier haben wir ein Video gefunden, welches alles nochmals Schritt für Schritt erklärt.

Nachdem das Fundament gegossen und getrocknet ist, geht es weiter mit dem Bau der Mauer.

 

written by sysadmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

unsere letzten Artikel

Hier finden Sie Tipps zum Bau oder Kauf eines Pizzaofens

Sie suchen einen Pizzaofen und möchten sich zunächst informieren, was es beim Kauf eines Pizzaofens alles zu beachten gilt oder welche Unterschiede es gibt? Dann sind Sie hier genau richtig! Zunächst sollten wir klären, ob Sie einen Pizzaofen für die Gastronomie benötigen oder eher für den privaten Haushalt. Vielleicht suchen Sie sogar ein Profigerät für ihren…

weiterlesen
Pizzaofen für den Garten

Hier erfahren Sie alles über Pizzaöfen für den Garten. Angefangen bei gesetzlichen Vorschriften über den Bau des Fundaments, der idealen Größe bis zur Inbetriebnahme. Möchten Sie Ihren Pizzaofen für den Garten komplett selbst bauen oder soll es ein Bausatz sein? Vielleicht ist sogar ein fertig gemauerter Holzbackofen die bessere Alternative? Auf diesen Seiten werden alle ihre Fragen…

weiterlesen
Teigknetmaschine

Einen Pizzateig muss man mindestens 20-40 Minuten von Hand kneten, damit sich genügend Klebereiweiß entwickelt und Sauerstoff in den Teig eingearbeitet wird. Das ist vor allem für Ungeübte sehr Kräftezehrend. Wesentlich einfacher und schneller geht es mit einer Küchenmaschine. Doch nicht jede Küchenmaschine ist dafür geeignet. 0.0 00

weiterlesen
Pizzaschaufeln und Pizzaschieber

Das wohl am meisten verwendete Zubehör ist eine Pizzaschaufel oder Pizzaschieber. halbrunde Modelle aus Holz oder Metall. Diese werden oft mit den günstigen Mini-Pizzaofen-Modellen mitgeliefert. Die Holzschieber sind meistens aus billigstem Sperrholz und verziehen sich nach kurzer Zeit unter dem Einfluß von Feuchtigkeit. Die halbrunden Metallschieber sind da wesentlich haltbarer. Es erfordert etwas Übung um eine…

weiterlesen
Das Einbrennen des Holzbackofens

Das richtige Einbrennen eines neuen Holzbackofens reduziert die Größe und Anzahl der entstehenden Haarrisse Das Einbrennen ist deshalb eine der wichtigsten Arbeiten beim Bau eines Holzbackofens. Alles was Sie dazu wissen müssen, erklären wir in diesem Beitrag. 0.0 00

weiterlesen